Kernspintomographie

Die Kernspintomografie ( Magnetresonanztomografie ) ist ein bildgebendes Verfahren bei dem innerhalb eines starken Magnetfeldes mit Hilfe von Radiowellen Schnittbilder des Körpers erzeugt werden. Dies ist in jeder beliebigen Raumrichtung möglich. Auch zeigt sich eine gute Darstellung der Weichteile. Termin vereinbaren

Wann ist eine Kernspintomografie notwendig?

Typische Untersuchungen sind die Abklärung der Gelenke, der Wirbelsäule und des Gehirns. Bei speziellen Fragestellungen werden auch die inneren Organe (z.B. Leber) untersucht.

Mittels Ganzkörper-MRT und MR-Angiografie können Schnittbilder des gesamten Körpers bzw. der Blutgefäße während eines Untersuchungsganges angefertigt werden. 

Aufgrund neuester TIM- Technologie können wir Sie noch schneller und patientenfreundlicher untersuchen. Aufgrund der herausragenden Bildqualität können wir noch besser diagnostizieren und Ihr behandelnder Arzt gezielte Therapien einleiten.

Untersuchungsangebote

Ganzkörper MRT

Ablauf

  • Sie liegen dabei für eine Dauer von 10 bis 30 Minuten auf einer gepolsterten Liege in einem röhrenförmigen Raum. Während der Bilderstellung hören Sie ein Klopfen.
  • Nebenwirkungen sind nach derzeitigem Kenntnisstand nicht bekannt.
  • Röntgenstrahlen kommen bei dieser Untersuchungsmethode nicht zum Einsatz.
  • Der Zeitaufwand ist abhängig von der jeweiligen Untersuchung
  • Bitte beachten Sie: Patienten mit Herzschrittmacher können leider nicht untersucht werden.
    Eine bestehende Schwangerschaft sollten Sie uns mitteilen.


Kernspintomographien führen wir am Standort Esslingen sowie am Standort Kirchheim durch.

Geräteausstattung

Für die Untersuchung stehen uns Geräte der Firma Siemens Magnetom avanto und Magnetom symphonie mit TIM Technologie zu Verfügung.

neuesmrt